Was zieht Menschen zu Reiki an?

„Reiki erweckt den „inneren Arzt“ in uns und fördert ihn!“

Viele Menschen fühlen sich zu Reiki regelrecht hingezogen. Was zieht diese Menschen zu Reiki?
Was ist das besondere an Reiki und was zieht Menschen zu Reiki? In unserer schnellen Zeit haben wir von morgens bis abends Hektik und Stress. Dieser Stress kann einen Menschen regelrecht krank machen. Depression, BurnOut oder Allergien nehmen rasant zu. So leidet zum Beispiel jeder 3. Mensch in Deutschland einmal im Leben an einer Depression oder einer Depressiven Episode. Darüber hinaus wirken sich neben dem Stress auch ein gewisser Bewegungsmangel und falsche Ernährung ungesund auf den Körper aus.

Was zieht Menschen zu Reiki, reiki app

Viele Menschen leiden auch unter diversen Endzündungen im Körper.

Der normale Durchschnittsbürger wendet sich zur Behebung dieser Defekte natürlich erst einmal an die Schulmedizin. Viele stellen dabei jedoch relativ schnell fest, dass eine Heilung über diesen Weg nicht oder nur unzureichend funktioniert. Klar – es werden oftmals nur die Symptome kuriert und selten Ursachen orientiert gearbeitet. Hinzu kommt auch eine zunehmende generelle Ablehnung chemischer Mittel und Stoffe. Aus diesen bestehen unsere Medikamente aber – oft mit den dazugehörigen Nebenwirkungen.

Der Trend und das gesunde natürliche Bestreben vieler Menschen geht ganz klar in Richtung Naturheilkunde- und so machen sich immer mehr Leute auf die Suche nach wirkungsvollen Methoden der Selbstheilung. An diesem Punkt treffen sie dann oft auf Reiki. Ich schätze, dass bestimmt 10% aller Menschen auf diese Art schon einmal mit Reiki in Kontakt gekommen sind.

Was zieht Menschen zu Reiki?

Was diese Menschen zu Reiki zieht, sind die enormen Möglichkeiten von Reiki, die Selbstheilungskräfte zu mobilisieren. Selbstheilung ist die Fähigkeit des Körpers, Krankheitszustände zu überwinden und wieder gesund zu werden. Denken wir an eine Wunde, die sich von allein schließt. Das ist eine typische Form der Selbstheilung. Wir pendeln ständig zwischen Krankheit und Gesundheit. Zu einer Krankheit kommt es, wenn die Selbstheilungskräfte des Körpers überfordert sind. Durch Reiki wird bei den Menschen die Überzeugung geweckt, dass sie selbst viel Gutes für ihre Gesundheit bewirken können. Reiki erweckt den „inneren Arzt“ in uns und fördert ihn!

Was Menschen zu Reiki zieht ist auch, das Reiki  die enge Verflochtenheit zwischen Geist und Körper berücksichtigt. Mit der Reiki Selbstbehandlung kann jeder Reiki Anwender individuell auf seine mentalen Faktoren Einfluss nehmen,  und damit ganz direkt auf seine Gesundheit. Was die Menschen zu Reiki zieht ist, das Reiki den Menschen mit dessen Ressourcen in den Mittelpunkt stellt und ihn bis zu einem gewissen Grad unabhängig von der Schulmedizin machen kann.

Insgesamt gibt es vier Mittel, mit denen sich die Selbstheilungskräfte stärken lassen. Neben ausreichend Bewegung sind es gesunde Ernährung, ein stressreduzierendes Verhalten und regelmäßige Entspannung.

Was Menschen zu Reiki zieht ist, dass man mit Reiki auf alle genannten Faktoren – bis auf die körperliche Bewegung – einfach, schnell und positiv Einfluss nehmen kann.
Wer sein Essen immer und regelmäßig mit Reiki behandelt wird in kurzer Zeit feststellen dass es bekömmlicher wird. Chemische Schadstoffe können mit Reiki bis zu einem gewissen Umfang gut und einfach harmonisiert werden, genauso wie die Nebenwirkungen von Medikamenten mit Reiki gemindert werden können.

Was zieht Menschen zu Reiki?

Regelmäßige Reiki Behandlungen entspannen den ganzen Körper, da Reiki harmonisierend auf das gesamte Fasziensystem des Körpers wirkt.  Im Berufsgenossenschaftlichen Unfall Krankenhaus in Berlin wird Reiki als körperliche Entspannungsmethode ganz gezielt und unmittelbar zusätzlich zur schulmedizinischen Therapie eingesetzt. Im gleichen Zusammenhang gibt es einige Kliniken die in der Krebstherapie Reiki begleitend anwenden.
Reiki wirkt entschleunigend und  ist daher ein klassisches, einfach zu bedienendes und immer zur Verfügung stehendes Mittel gegen Stress.

Neben der mit Reiki möglichen Selbsttherapie im Alltag, gibt es aber noch einen weiteren, fast wichtigeren Grund, warum es Menschen zu Reiki zieht.
Reiki ist gleichzeitig ein System der persönlichen Entwicklung.

Der Reiki Anwender bekommt einen anderen Zugang zu sich selbst, seinen Gefühlen und seinen Körper. Der 2. Reiki Grad verhilft zu mehr Selbstannahme und Selbstwert, in dem hier die eigenen dunklen Seiten, die inneren Schatten integriert werden, das innere Kind geheilt und schädliche Dogmen und Glaubenssätze abgelöst werden. So können Spontanität und Freude am Leben Einzug halten. Im 3. Reiki Grad stellt man sich letztendlich seinen Ängsten und unbewussten Mustern.

So kann ein jeder, der an sich selber arbeiten und sich weiter entwickeln möchte, durch Reiki zu innerer Freiheit gelangen.

Autor: Heidi Hellenkamp

Hauptberuflich im Vertrieb in der IT-Branche tätig. Seit 2012 mit Leidenschaft an der Eigenentwicklung, an alternativen Heil-Methoden sowie an Energiearbeit interessiert. Seit 2017 „Reiki“-aner , Reiki-Meisterin mit Einweihung in der Anwendung „Die Kraft- Energie des neuen Lebens“ (von Yvonne Sebestyen und Frank Zacharias). Mit Begeisterung habe ich parallel die Tierkommunikation entdeckt und erlernt. Heidi ist erreichbar unter heidi[@]reikihere.blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.