Muss ich mich vor einer Reiki Behandlung ausziehen?

… Das Ausziehen ist bei einer Reiki Behandlung auch gar nicht nötig, da Reiki durch alle Materialien hindurch geht! …

Oft wird man von Menschen, die noch nie eine Reiki Behandlung erfahren haben, gefragt ob man sich beim Reiki oder vor der Reiki Behandlung ausziehen müsse.
Diese Frage ist wohl insoweit berechtigt  als das Reiki ja oftmals dem Wellness- und Entspannungsbereich zugeordnet wird. Genau wie eine Massage auch. Bei der  Massage endkleidet man sich vorher, das wird dann aus Unkenntnis auf die Reiki Behandlung übertragen.

Muss ich mich vor einer Reiki Behandlung ausziehen?

Vor einer Reiki Behandlung ist es sinnvoll und erklärbar viele Dinge abzulegen, jedoch zieht man sich niemals nackt aus.

Weder der Behandler noch der Behandelte. Das Ausziehen ist bei einer Reiki Behandlung auch gar nicht nötig, da Reiki durch alle Materialien hindurch geht! Gibt man z.B. jemanden Reiki der  auf einem Stuhl sitzt, wird der Rücken des zu Behandelnden einfach durch die  Stuhllehne hindurch behandelt. Bloß nicht die bequeme Sitzposition des Klienten stören!

Genauso wird bei der Behandlung im Sitzen  das Wurzel Chakra von unten durch die Sitzfläche des Hockers oder des Stuhles, behandelt. Die Reiki Energie geht durch! Bei einem Armbruch mit Gips Arm nehmen wir den Gips ja auch nicht vorher ab…
Das Ablegen von einzelnen Kleidungsteilen kann jedoch bei einer Reiki Langbehandlung im Liegen auf jeden Fall sinnvoll sein. So z.B. die Schuhe. Man legt sich nicht mit Schuhen auf eine Behandlungs- oder Massageliege.  Noch ist es dem Reiki Therapeuten zuzumuten die Fuß Chakren durch Handauflegen auf die Schuhsohlen zu behandeln.

Für den zu Behandelten (den Klienten) zählt in erster Linie die Bequemlichkeit. Danach richtet sich was man ablegen oder ausziehen sollte. Also alles weg was in den nächsten 1,5 Stunden stören oder unbequem werden kann: Dicke Gürtelschnallen, große Halsketten, fette Anhänger und Ohrringe oder, wenn vorhanden, ein übergroßes Bauchnabel Piercing. Alles was beim bequemen Liegen auf dem  Bauch stören oder drücken könnte. Das ist jedoch eine Empfehlung, kein Muss!

In diesem Zusammenhang kann es ebenfalls sinnvoll sein den Hosen oder Rockbund zu öffnen, oder über seinen BH nachzudenken. Aber auch das sind alles nur Empfehlungen.

Soviel zum Ausziehen. Tatsächlich wird man beim Reiki aber noch zusätzlich angezogen!
Bei der klassischen Reiki Behandlung wird man, ähnlich einer Massage, immer noch zusätzlich mit einer Decke zugedeckt. Unter den Kopf kommt in der Rückenlage eine Kopfrolle oder Kopfkissen, unter die Knie eine Knierolle. Darüber die Decke, die den ganzen Körper bis auf Kopf und Hals völlig zudeckt. In der Regel werden die Füße noch extra mit der Decke eingeschlagen, damit sie auf keinen Fall kalt werden.  Eine gute Reiki Behandlung ist immer warm und entspannt.

Sinnvoll ist es dann auch ein  warmes  und entspanntes Ambiente zu schaffen. Die Reiki Behandlung sollte durch  keine Waschmaschine, keine schreienden Kinder, keinen Baulärm oder laute Musik von gegenüber gestört werden. Kerzen, leise Meditations- oder Reiki Musik im Hintergrund, eventuell ein wenig, nicht zu aufdringlicher, Duft durch Öle, Raumspray oder Räucherwerk. Alles dezent. Oft muss ja eine an Körper und Geist verspannte Person erst einmal herunter gebracht werden, damit die die Reiki Behandlung richtig genießen kann.

Kommen wir noch einmal zum Schmuck.  Schmuck kann, pragmatisch betrachtet, beim Behandeln einfach aus mehreren Gründen hinderlich sein. Zum einen ist es so  dass  geschlossene Metallkreise (Ketten, Ringe etc.) den  Energiefluss im Körper stören. Das gilt für Behandler wie für Behandelte.

Dieses  Phänomen ist  über den kinesiologischen Muskeltest nachweisbar, fein eingestellte Menschen nehmen es gefühlsmäßig war.

Je größer  der Ring, desto intensiver die durch ihn verursachte Störung. Nach allen Praxiserfahrungen ist dabei das übliche „Fangeisen“ – unser Ehering – nicht von wirklich störender Dimension. Es ist also immer eine Einzelfall Entscheidung, ob ein Ring stören könnte oder nicht.
Ketten, direkt vor oder auf einem Chakra getragen, können den Energiefluss jedoch erheblich stören!
Aus diesem Grunde ist das Ablegen durchaus sinnvoll.
Eine weitere, durch Schmuck hervorrufbare oder verursachte  Störung  ist emotionale Disharmonie.
Alles ist Energie und keine Energie geht verloren. Auch Gefühle sind Energie. Diese Gefühlsenergie wird im Schmuck gespeichert. An alten Erbstücken kann man das sehr gut nachvollziehen. Omas Kette ist sehr schön, ich werfe sie nicht weg, aber tragen mag ich sie auch nicht…
Klar, dort sind Omas gesamte Gefühle gespeichert. Erst eine energetische Reinigung (Technik 2. Reiki Grad) macht die Kette wieder neutral und damit tragbar.

Das gleiche gilt für jeden persönlichen Schmuck. Wir laden ihn mit unseren niedrig schwingenden Gefühlsenergien auf, welche dann die Wirkung der positiven Reiki Behandlung stören können, bzw. der Klient  kann die positive Wirkung der Reiki Behandlung schlechter wahrnehmen!

Nun zu Uhren. Die wenigsten Uhren sind heute noch analog. Es gibt fast nur noch Quarzuhren. Quarze sind Kristalle und Kristalle nehmen IMMER Energie auf. Wird die Reiki Behandlung durch einen sehr hoch schwingenden Menschen gegeben kann es passieren dass die Quarze in der Uhr einen Overload bekommen, die Uhr bleibt dann stehen. Oft hilft ein Batterietausch, sie wieder in Gang zu bekommen. Wir kennen aber auch irreparable Fälle. Das muss nicht sein, also besser ablegen! Darüber hinaus kann eine Uhr die Raumharmonie und die Ruhe durch ihr Ticken stören.

Nun können wir ja aus unserer Erfahrung viel erzählen wenn der Tag lang ist, deshalb empfehlen wir immer den Praxistest! Probiert es selber aus wie es sich besser anfühlt und wo mehr und intensiver Reiki Energie fließt…mit oder ohne Schmuck!

Warum werden Menschen aus der Sicht von Reiki krank?

… Genau bei diesen Zusammenhängen setzt Reiki ja als Form der energetischen Selbstbehandlung an und hat deshalb auch so große Heilerfolge. Die Energiequalität einer Reiki Behandlung arbeitet immer auf emotionaler und körperlicher Ebene gleichzeitig – bringt Körper, Gefühl und Seele somit wieder zusammen. …

Was macht den Menschen krank und was ist Kranksein eigentlich? Da streiten sich seit Jahrhunderten die Gelehrten drüber. Wikipedia definiert die Ursachen von Kranksein wie folgt:
„Als Ursachen für Erkrankungen werden in der modernen Medizin nennenswert abweichende Veränderungen vom gesunden Zustand von Teilen des Körpers betrachtet – und damit auch deren Funktion….“
Kranksein an sich ist somit ein Nichtfunktionieren des Körpers, von Körperteilen oder der Psyche.
Das „Nichtfunktionieren“ wird durch vergleichen zu einem gesunden, normalen Menschen definiert.

Warum werden Menschen aus der Sicht von Reiki krank

Dabei wird Kranksein z.B. in Deutschland aber durch Gerichtsurteile anders bewertet als durch das SozialGesetzBuch. Die Bedeutung von Kranksein an sich wird damit willkürlich ausgelegt, je nach Interessenlage des Betrachters. Zusammengefasst bedeutet es, das „der Mensch also hauptsächlich funktionieren soll – Tut er das nicht ist er krank…“

Als Krankheitsgründe werden in der Literatur und im Netz dazu interne Faktoren wie das allgemeine Altern, Erbkrankheiten, embryonale Fehlbildungen sowie psychische Erkrankungen genannt, als externe  Faktoren soziale Verhältnisse, Stress, Ernährung, Umweltbedingungen usw.

Soweit einmal die wissenschaftliche Lesart von Krankheit. Wie immer wird hier jeglicher Zusammenhang von Körper und Geist, Bewusstsein und Energie völlig negiert. Dabei ist seit Jahrtausenden bekannt dass alle Krankheit von der Seele her rührt! Graben wir also tiefer und stellen die Frage „warum werden Menschen aus der Sicht von Reiki krank?“

Die Antwort ist einfach, die Zusammenhänge etwas komplexer. Aus der Sicht von Reiki werden die Menschen krank weil sie nicht auf ihre Gefühle achten und auf das, was ihre Seele ihnen darüber mitteilen möchte. Modern spricht man hier von Psychosomatik.

Spirituell gesehen, und warum Menschen aus der Sicht von Reiki krank werden, zeigt sich folgendes Bild:
Die Seele, der Bewusstseinsteil von uns welcher unseren Körper belebt, will sich über den Körper erfahren lernen. Diese Erfahrungen werden über das Leben und Erleben von Gefühlen gemacht.
Und tatsächlich ist es ja auch so, dass sich unser Ganzes nur um Gefühle dreht – ob wir wollen oder nicht. Die Seele hat also ein Lernziel, einen Lebens- oder Seelenplan, der hier in unserem Leben abgespult und über Gefühle initiiert und gesteuert wird. (Näheres Infos dazu findet ihr hier: https://www.reikizentrum-harburg.de/seele.html )

Jede Emotion, jede Erfahrung, jedes Gefühl, das wir haben und erleben, ist eine eigene energetische Struktur von höherer oder niedriger schwingender Energie. Diese Struktur wird über unser unbewusstes und bewusstes Denken beeinflusst. So ist angstvolles Grübeln sehr niedrig schwingend, liebevolles Fühlen sehr hochschwingend. Warum Menschen aus der Sicht von Reiki krank werden ist zum Beispiel durch das Verdrängen dieser Gefühle. Keine Energie geht verloren! Nehmen wir einmal Wut und Zorn. Das sind sehr starke Frequenzen, welche aber im gesellschaftlichen Konsens bitte nicht ausgelebt werden dürfen. Im Falle von Krankheit sucht sich diese negative Energie einen Weg von unserer Aura, wo sie entstanden ist, in unseren Körper! Häufig geht sie in ein Organ  (Leber, Galle oder Milz, Magen und Darm), wo sie sich dann in Form einer Entzündung  manifestiert.

“… Warum werden Menschen aus der Sicht von Reiki krank ? … “

(Tatsächlich ist auch medizinwissenschaftlich festgestellt worden das Autoimmunerkrankungen und entzündlichen Erkrankungen immer mit unterdrückter Wut, überwiegend auf den gegengeschlechtlichen Elternteil, in Zusammenhang stehen! Nasowasaberauch……)

Heut zu Tage sind schon viele Kinder und Jugendliche wegen Anpassungs-, Angst- oder Schlafstörungen, Burnout, Depression sowie somatoformen Störungen in Therapie. Also Leiden und Beschwerden oder Schmerzen, die keine erkennbare organische Ursache haben und nur von den nicht gelebten Gefühlen herrühren. Wir erinnern uns an andere Artikel des Blog „ReikiHere“, das unsere Kinder mittlerweile alle sehr feinfühlig geworden sind? Da haben wir den Salat.
Aber auch die alten sind betroffen. Rund 25 % der Bevölkerung erkranken im Laufe ihres Lebens an einer bedeutsamen psychischen Störung (u. a. Depression). Sie wird mittlerweile auch „Pest des 21. Jahrhunderts“ genannt. Menschen mit psychischen Beschwerden sind wiederum auch häufiger körperlich krank.
Warum Menschen aus der Sicht von Reiki krank werden kann man also so erklären das wir Menschen nicht gelernt haben auf unsere Gefühle zu hören und nicht achtsam und liebevoll mit uns umgehen.
Uns fehlt es an Selbstliebe und Selbstvertrauen.

“… Warum werden Menschen aus der Sicht von Reiki krank ? … “

Genau bei diesen Zusammenhängen setzt Reiki ja als Form der energetischen Selbstbehandlung an und hat deshalb auch so große Heilerfolge. Die Energiequalität einer Reiki Behandlung arbeitet immer auf emotionaler und körperlicher Ebene gleichzeitig – bringt Körper, Gefühl und Seele somit wieder zusammen.

Betrachtet man warum Menschen aus der Sicht von Reiki krank werden so erkennt man, dass das Manifestieren einer Krankheit überhaupt nur einen Abschluss darstellt, dem stets eine längere Zeit der unmerklichen Krankheitsvorbereitung in unseren Emotionen und nicht gelebten Gefühlen voranging. Dem beugt kontinuierliches Selbstbehandeln mit Reiki vor.

Reiki ist Heilung, Prävention und Entwicklung hin zu Selbstliebe, Selbstwert und Selbstbewusstsein in einem!

Mit Reiki Blockaden lösen

… Alle diese Blockaden trennen uns von der Lebensfreude und dem Selbstwert, sie alle machen uns innerlich klein und hilflos….. Wer jedoch Reiki für sich entdeckt hat kann mit Reiki Blockaden lösen. …

Der Mensch an sich ist immer irgendwie verspannt. Egal ob Mann oder Frau, alt oder jung, jeder ist davon ständig auf irgendeine Weise betroffen. Oft sind es die körperlichen Verspannungen die wir am stärksten wahrnehmen. Verspannte Schultern- und Nackenmuskeln, verspannter Rücken oder blockierte Lendenwirbelsäule, was bis zum Ischias oder Lumbago geht – Bandscheibenvorfälle.
Kopfschmerzen, Sehstörungen, Migräne oder Hörsturz. Ängste, Schweißausbrüche, Schlafstörungen, ständiges Gefühl der Überforderung. Wie gelähmt sein, nicht Denken oder Handeln können. Es wird einem allein von so einer Aufzählung schon unwohl.

Mit Reiki Blockaden lösen

Einige dieser Blockaden kann man sich durch eine falsche Bewegung, wie zu schnelles Bücken oder zu schweres Heben erwerben, sie sind  allein körperlich, sprich somatisch.
Die meisten Blockaden, die wir spüren,  haben aber dazu noch einen seelischen Hintergrund, sind also psychosomatisch verursacht.   Auch unsere Denkmuster können blockieren oder blockiert sein, dann sprechen wir von einer mentalen Blockade.

Alle diese Blockaden trennen uns von der Lebensfreude und dem Selbstwert, sie alle machen uns innerlich klein und hilflos. Meist benötigen die Menschen Hilfe von außen durch einen Arzt, Physiotherapeut oder Masseur, um wieder frei zu werden.

Wer jedoch Reiki für sich entdeckt hat kann mit Reiki Blockaden lösen. Man kann  selber mit Reiki die eigenen Blockaden lösen oder mit Reiki den eigenen Blockaden vorbeugen. Das funktioniert gut, da Reiki beim Blockaden lösen gleichzeitig auf Körper, Geist und Seele positiv einwirkt.

Mit Reiki Blockaden lösen bedeutet selbst, ohne Hilfe von Anderen, positiven Einfluss auf seine emotionalen, mentalen, somatischen  und psychosomatischen  Zustände zu nehmen.

Mit Reiki an seinen Blockaden zu arbeiten bedeutet, bei regelmäßiger Eigenanwendung,  auch sein Immunsystem zu stärken, die Selbstheilungskräfte zu aktivieren und so seltener krank zu werden.
Wenn man krank ist, das es nicht so lange dauert und das die Symptome als nicht so heftig empfunden werden.

Wie kann man nun mit Reiki Blockaden lösen? Zur Vorbeugung kann man – je nachdem wieviel Zeit man hat – eine der zwei folgenden Anwendungen, am besten täglich, für sich durchführen.
1. Die Chakren Behandlung. Dieses mit Reiki Blockaden lösen dauert 20 Minuten, ist sehr intensiv und sehr heilsam, weil über die Chakren alle Organe, Drüsen und Körperteile erreicht werden.
Die App „ReikiHere“ bietet dazu die kostenlose genaue Anleitung mit Sprachanweisung zum  Positionswechsel, individuellem Timer mit Reiki Gong und Meditationsmusik an!
2. Die Eigenbehandlung. Auch durch diese Behandlung kann man mit Reiki seine Blockaden lösen und Blockaden vorbeugen. Der tägliche Zeitaufwand beträgt hier 40 Minuten. Diese Eigenbehandlung ist wesentlich entspannender als die Chakren Behandlung und nimmt neben den Haupt Chakren auch die Neben Chakren in die Aufmerksamkeit. Die App „ReikiHere“ bietet hierzu ebenfalls eine kostenlose Behandlungsanleitung zum Download auf das Handy an.

Beide Selbstbehandlungen wirken schon nach kurzer Zeit. Man kann an sich selber wahrnehmen, dass man ruhiger und gelassener wird, besser schläft und ganz allgemein entspannter ist.

Hat man es aber mit bestehenden körperlichen Blockaden zu tun, Nackenschmerzen, Rückenschmerzen, Migräne, Kopfschmerzen usw. ist auch hier sinnvoll, sich erst einmal  von einer anderen Person mit Reiki helfen zu lassen, um diese Blockaden erstmalig zu lösen und dann mit der Eigenbehandlung weiter zu machen. Für viele von diesen körperlichen Blockaden bietet die App „ReikiHere“ entsprechende Behandlungsanleitungen für die Symptombehandlung auf dem Handy.
Man kann sich von der App einfach führen lassen und sich somit ganz auf sich selber und den Energiefluss konzentrieren. Das Reiki wird so viel intensiver!

Emotionale Blockaden durch aufgestaute Gefühle lassen sich ebenfalls mit Reiki lösen. Ist das Gefühl bewusst, kann man Reiki direkt darauf lenken. Hierzu muss man an das Gefühl denken, es wahrnehmen, Reiki kommen lassen und es direkt auf das Gefühl lenken: „In liebe sende ich Reiki auf mein Gefühl (benennen, z.B. Trauer, oder Wut auf…) – Jetzt!“  Schon nach kurzer Zeit wird man eine innere Entspannung und Erleichterung vermerken.

Zusätzlich kann man mit der Mentalbehandlung aus dem 2. Reiki Grad arbeiten. Die Mentalbehandlung ist auch das Mittel der Wahl, wenn es sich um mentale Blockaden handelt.

Um die eigene gestaute Denkstruktur, welche der Grund für eine  mentale Blockade ist, zu lösen ist ein wenig mehr Arbeit von Nöten, weil unser Denken viel mit Gewohnheit zu tun hat.
Um solch eine Blockaden mit Reiki  zu lösen kann man über den Körper zum Geist gehen. Ein in allen Fasern entspannter Körper macht die geistige Entspannung erst möglich. Hier empfiehlt es sich mit der  Langbehandlung bzw. Behandlung im Liegen mit Reiki zu beginnen, um danach mit der täglichen Eigenbehandlung  fort zufahren. Natürlich bietet die App „ReikiHere“ auch für die Langbehandlung die richtige Anleitung! Danach sollte man gezielt mit der Mental Behandlung weiter machen.

Eine weiter Möglichkeit mit Reiki Blockaden zu lösen ist es, das Reiki direkt und gezielt auf die Faszien und myofaszialen Leitbahnen in Ober- Unter- und Lederhaut zu lenken. Die Faszien umspannen unseren gesamten Körper als Netz. In ihnen lagern sich Stresshormone ab und diese lassen  die Faszien sich zusammen ziehen. Das verspannt dann ungemein.

Hier die Anleitung dazu:
Erden, Reiki kommenlassen. Absicht am besten laut sprechen: „In liebe sende ich mein  Reiki direkt auf die Stresselementale in den Faszien und myofaszialen Leitbahnen in Ober- Unter- und Lederhaut
zur vollständigen Transformation – Jetzt! „  Die Behandlungsdauer wird ca. 10 Minuten betragen, dann setzt ein tolles Körpergefühl ein.

Leider reicht der Platz im Blog nicht, um alle Methoden mit Reiki Blockaden zu lösen, zu  schildern. Aber ich denke, die kleine Aufzählung und die kurzen praktischen Anleitungen für die Harmonisierung  von Gefühlen oder die Faszien Entspannung  laden zum Experimentieren und weitermachen ein.
Alle weiteren Hilfen und Anleitungen gibt es von der App!

Viel Erfolg mit der mit Reiki Blockaden Lösung!

Was ist eine Reiki Sitzung?

… In der Reiki Ganzkörperbehandlung kann man die gesamte Palette energetischer Wahrnehmung und Reiki Erfahrungen sammeln: Entspannung, wohlige Wärme, Belebung, Bilder, Farben, Gedanken, Gefühle, Visionen…. Man kommt wieder ganz bei sich und in seiner Mitte an. …

Viele Menschen haben von Reiki gehört, es aber selber noch nicht erleben dürfen. Deshalb müssen wir im Reikizentrum Harburg, meist telefonisch, immer wieder die Frage beantworten „was ist eine Reiki Sitzung?“. Aber auch vielen eingefleischten und erfahrenen Reiki Anwendern ist oft nicht ganz klar, welche Bandbreite so eine Reiki Sitzung haben kann.

Ganz genau betrachtet gibt es „DIE“ Reikisitzung eigentlich nicht, weil jede Reiki Sitzung anders ist und man so ständig immer andere Reiki Erfahrungen sammeln kann. Schauen wir uns das mal näher an. Die Erfahrungen bei einer klassischen Symptombehandlung mit Reiki, nehmen wir einfach Schulterverspannung, sind schnell erfasst. Die Muskeln und Faszien im Schulter und Nackenbereich entspannen sich, es wird meist sehr warm und man fühlt sich wieder besser. Das ist relativ unspektakulär, da die Reiki Anwendung auch nur 10 Minuten dauert. Schöner wird es wenn auch die oft damit verbundenen Kopfschmerzen verschwinden.

Was ist eine Reiki Sitzung, Reiki Erfahrungen

Andere Symptombehandlungen wie bei Rheuma, Grippe oder Schwangerschaft dagegen können schon mal 30 bis 40 Minuten benötigen und daher auch zusätzlich einen tiefen Entspannungsfaktor als Reiki Erfahrungen bewirken.

Erhält man einen Chakren Ausgleich kommt es zur Reiki Erfahrung des innerlichen Ruhig Werdens, es stellt sich eine Art innerlicher Ausgleich und Frieden ein. Deshalb eignet sich diese Technik auch sehr schön für quengelnde  Kinder, gleichwohl wie  für unruhige Tiere!
Bei der Chakren Behandlung macht man die Reiki Erfahrungen, das man sich in kürzester Zeit wie neu, Aufgeladen und sowohl körperlich als auch geistig völlig frisch vorkommt.
Durch die Behandlung im Sitzen (auch Intensiv Behandlung genannt), welche man sowohl für sich als Selbstbehandlung als auch für andere, als relativ schnelle, und doch sehr intensive Anwendung  durchführen kann, kommt es zu den Reiki Erfahrungen von innerer Entspannung, Ruhe, Frieden, Ausgeglichenheit und Wärme. Hinzu kommen wieder Frische und das Gefühl von Aufgeladen sein.

Die Entgiftungstechnik über den Bauchnabel leitet Giftstoffe aus dem Körper aus, was oft als ziehend wahrgenommen wird, und daher zu den wenigen unangenehmen Reiki Erfahrungen zählt.

Völlig andere Reiki Erfahrungen vermittelt die Massage Technik „Ketsueki Kokan“, auch „Ketsu“ oder „Keko“ genannt. Hier wird keine Hand aufgelegt, sondern Hand angelegt! Bis auf zwei kurz zu haltende Positionen wird auch keine Reiki Energie gegeben. Es wird drückend, streichend, klopfend, fegend und ziehend am ganzen Körper gearbeitet. Eigentlich ist es eine „Ganzkörper Faszien Behandlung“ und wirkt entspannend und belebend – so werden hier die Reiki Erfahrungen wahrgenommen.

Die „Keko“ Behandlung ist eine sehr schöne Erfahrung. Jedoch ist sie als Reiki Anwendung  sehr kompliziert und erfordert vom Behandler einige Übung.  Sie ist eine phantastische Ergänzung zu vielen Symptombehandlungen und macht diese noch wirkungsvoller. (Aufgrund des hohen Programmieraufwandes wird sie, gemeinsam mit weiteren 40 Symptombehandlungen, erst in einem halben Jahr ihren Platz im unserer App „ReikiHere“ finden können. Qualität braucht halt Zeit!)
Der Ausleitungsprozess der Giftstoffe aus den Faszien wird nicht so intensiv wahrgenommen wie bei der Behandlung über den Bauchnabel. Dort konzentriert sich alles auf einen Punkt, während bei der Keko  der ganze Körper involviert ist. Es verteilt sich angenehmer.

In der Reiki Ganzkörperbehandlung (auch Reiki Langbehandlung oder Behandlung im Liegen genannt) kann man die gesamte Palette energetischer Wahrnehmung und Reiki Erfahrungen sammeln: Entspannung, wohlige Wärme, Belebung, Bilder, Farben, Gedanken, Gefühle, Visionen….
Aber auch  Hitze, Ziehen, Kribbeln, Kälte, auch mal ein Schmerz – Wenn sich alte Wunden oder Narben entstören.
Ist die innere Anspannung aufgrund einer persönlichen Situation und angestauter Gefühle in einem Menschen sehr hoch kann es in der Langbehandlung passieren, das es zu starken emotionalen Wallungen mit vielen Tränen kommt. Viele schämen sich dann und versuchen diesen Ausbruch zu unterdrücken. Das ist in dieser Situation jedoch die völlig falsche Reaktion. Rauslassen, entspannen und danach Wohlfühlen ist angesagt. Geweinte Tränen sind hilfreich und entspannend, verschluckte Tränen machen krank. Und so ist eine der wichtigsten Reiki Erfahrungen das Wahrnehmen können der eigenen tatsächlichen und wahren Gefühle und eines wunderschönen Gefühls für und von seinem eigenen Körper! Man kommt wieder ganz bei sich und in seiner Mitte an.

Wie funktioniert Heilen durch Handauflegen mit Reiki?

Neben der „Kunst des Besprechens“ ist Reiki mittlerweile DAS klassische Selbstbehandlungstool in der Bevölkerung? Fast jeder kennt Reiki zumindest vom Namen her, viele haben schon eine Reiki Behandlung erfahren und ebenso viele Menschen praktizieren Reiki. Immer wieder taucht jedoch die Frage auf: „Wie funktioniert Heilen durch Handauflegen“ genau?

Heilen durch Handauflegen mit Reiki

Als Erklärung kann ich euch zwei Versionen geben. Die Anfängerversion und die für Fortgeschrittene. Die Anfängerversion ist folgenden: Die universale Lebensenergie umfließt und durchströmt jedes Lebewesen. Haben wir aus irgendwelchen Gründen zu wenig davon werden wir krank. Wenn ich nun diese Lebensenergie bündle und durch meine Hand-Chakren auf die Stellen im Körper leite, wo zu wenig Lebensenergie ist, heile ich diese Stelle. Reiki wirkt entspannend, was wiederum zur Gesundung führt. Nur in einem entspannten Körper kann ein gesunder Geist wohnen.

Das Heilen durch Handauflegen ist eine völlig natürliche Angelegenheit. Wenn wir uns stoßen oder wehtun legen wir eine Hand auf diese Stelle. Oft fließt die Energie ganz unwillkürlich. Bei kleinen Kindern wird auf die Stelle, wo sie sich wehgetan haben, zum Trost gepustet. Ohne Scherz – Auch und grade das ist eine Art von Übertragung von Lebensenergie! Es ist eine der Reiki Techniken die Energie mit dem Atem zu übertragen – nur völlig bewusst halt.

Die Version für Fortgeschrittene ist etwas komplizierter und setzt Grundkenntnisse des menschlichen Energiekörpers und des Aufbaus unseres physikalischen Körpers voraus.

Heilen durch Handauflegen mit Reiki

Die Physik sagt uns, dass der menschliche Körper – rein materiell betrachtet – ein Nichts ist und zum überwiegenden Teil aus Gasen besteht. Da die Gase im Winde verschwinden müssen sie irgendwie
zusammen gehalten werden. Das passiert über das energetische System des Menschen: unsere Chakren und unseren Lichtkörper. Wenn wir also glauben wir wären feststofflich ist das ein klarer Irrtum. Wir sind sehr feinstofflich. Auch ist unsere persönliche Ausdehnung viel größer als wir
denken! Wir haben eine Aura, mit der wir – jeder Mensch – einen energetischen Wirkungskreis von 18 Metern im Durchmesser haben. Tatsächlich ist jeder Mensch eine große Lichtkugel von 18 Meter Durchmesser! Pure Energie! Und da Reiki pure Lebensenergie ist kann sie auf uns so toll wirken! Einfach – oder?

Aber etwas fehlt noch, unser Geist. Und um den geht es eigentlich. Würde man dieses Gemisch aus verschiedenen Gasen und Mineralien bei Ebay bestellen, in eine Flasche füllen, ein Etikett mit einem Namen darauf schreiben, dann in die Sonne stellen und warten das Leben entsteht – es würde nichts passieren.

Die Wichtigste Zutat fehlt zum Leben: Der Geist, der beseelt und das Bewusstsein überhaupt erst möglich macht! Unser Geist, unser Bewusstsein produzieren andauernd Gedanken und Gefühle. Bewusst, noch mehr unbewusst und ständig, Tag und Nacht, 24 Stunden rund um die
Uhr. Diese Gefühle sind starke Energiequalitäten und wirken auf unser Gasgemisch in positiver oder negativer Hinsicht.

Mit unseren negativen Gedanken und Gefühlen machen wir uns selber kaputt. Deshalb gibt es Depression, BurnOut und viele psychosomatische Krankheitsbilder und Ursachen. Da negative Gedanken niedrig schwingen, Reiki als pure Lebensenergie aber hochschwingende Liebesenergie ist, hebt Reiki unser Energieniveau und damit unser Gefühlsspektrum an und lässt uns wieder gesunden.( Man kann das auch noch tiefgreifender Erklären, das findet ihr dann hier: https://www.reikizentrum-harburg.de/seele.html

Da wir als Menschen (alle Lebewesen sind so aufgebaut…) sehr wenig Feststofflich sind kann die feine Reiki Lebensenergie natürlich super auf uns wirken. Wir können sie mit unseren klaren und liebevollen Gedanken direkt bis zu unseren Körperzellen lenken und so von Grund auf positive Veränderungen bewirken.
Dazu könnt ihr eine kleine Übung machen: Setzt euch grade hin, lasst euer Reiki kommen, legt die Hände auf Ober- und Unterbauch und sagt: „In Liebe sende ich Reiki an alle meine Körperzellen“. Seit auf einen anschließenden innerlichen Rock n Roll gefasst!

Muss man beim Reiki die Hände auf den Körper legen?
Nach meinen Erfahrungen: JA! Es gibt aber auch Menschen die sich nicht gerne anfassen lassen oder andere, die Probleme mit körperlicher Nähe haben und deshalb wiederum andere Personen nicht gerne berühren und deshalb hier anders antworten würden.

Sehen wir es mal von der rein praktischen Seite. Wenn ich beim Reiki geben nicht die Hände auflege arbeite ich nur und ausschließlich im Ätherkörper, der ersten Auraschicht. Hier sind zwar alle Informationen für einen gesunden Körper abgespeichert, diese kann ich aber mit Reiki leider nicht
erreichen oder aktivieren. Um auf diesen, zur Kausalebene gehörenden, Bereichen wirkungsvoll zu arbeiten benötigt man Techniken, Methoden und Energiefrequenzen aus der Lichtkörperarbeit. Ich kann jedoch über einfaches Scannen mit den Hand Chakren sehr gut traumatische Strukturen
auf der körperlichen Ebene wahrnehmen, um sie dann anschließend mit Reiki zu harmonisieren.

Lege ich die Hände nicht auf den Körper nehme ich auch nicht die Wirkung im Körper selber völlig wahr. Ich erkenne keinen Energiestau oder eine Blockade der Faszien, Nadis oder Meridiane. Ich beraube mich damit um eine Vielzahl bewussten und unbewussten Wahrnehmungsmethoden.
Auch den sogenannten „Biosen“ erfasse ich nicht zur Gänze.

Aus diesen Gründen würde ich also immer die Hand auflegen beim Reiki!